Deutsches Kaiserreich | Großherzogtum Mecklenburg Schwerin | 3 Mark Jahrhundertfeier 1915 | Jaeger 88

Die Fakten zur Münze (Deutsches Kaiserreich 3 Mark Jahrhundertfeier 1915) im Überblick:

Gewicht : 16,67 g
Durchmesser: 33 mm
Dicke: 2,4 mm
Material: 0.900 Silber
Gesamtauflage: 33.334 Stück
Prägejahre: 1915
Ø Preis über alle Erhaltungsklassen: ca. 150 €

Diese opulente Gedenkmünze aus dem Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin zum Anlass dessen Jahrhundertfeier von 1815 bis 1915 zeigt den ersten Großherzog des Großherzogtums Friedrich-Franz I. (*10.12.1756 | † 01.02.1837 Großherzog ab 1815), sowie den regierenden und letzten Großherzog Mecklenburg-Schwerins – Friedrich-Franz IV. (*09.04.1882 | † 17.11.1945 Großherzog ab 1897) gemeinsam als Doppelportrait. Mecklenburg bestand aus den beiden (Teil-)Großherzogtümern Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz, welche erst 1934 zum Land Mecklenburg vereinigt wurden. Heute bildet Mecklenburg den Hauptteil des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Die geringe Auflage der Münze von nur 33.334 Stück macht sie heute zu einem begehrten Sammlerstück.

Der Avers des drei Mark – Stückes zeigt links im Hintergrund Friedrich-Franz I. und rechts versetzt im Vordergrund Friedrich-Franz IV. in einem Doppelportrait, mit Blickrichtung nach links. Die Münzseite ist umlaufen mit: “ FRIEDR * FRANZ * I * 1815 * FRIEDR * FRANZ * IV * 1915 * GROSSHERZÖGE v MECKLENB * SCHW *“.

Deutsches Kaiserreich | Großherzogtum Mecklenburg Schwerin | 3 Mark Jahrhundertfeier 1915

Deutsches Kaiserreich | Großherzogtum Mecklenburg Schwerin
3 Mark Jahrhundertfeier 1915 – Avers

Unter dem Doppelportrait wird der Anlass der Gedenkmünze beschrieben: „JAHRHVNDERTFEIER“.
Im unteren Bereich der Münze befindet sich die Kennzeichnung der Prägestelle mit dem Münzzeichen „A“ für Berlin. Der Aversrand ist umgeben von kleinen Perlen.
Die Erhaltung der Aversseite kann als „stempelglanz (st)“ eingestuft werden, da das Münzbild dieser Seite keine Ab- nutzungsspuren aufweist.

Der Revers der Münze ist gekennzeichnet durch einen gekrönten Reichsadler im Motiv des sogenannten „Kriegsadlers“ mit Wappenadler auf der Brust. Diese Abwandlungen der Wertseite waren aufgrund einer Änderung des Münzgesetzes um 1909 durch die einzelnen Großherzogtümer möglich. Die Umschrift der Reversseite lautet: „DEUTSCHES REICH 1915“, im oberen Reversbereich, sowie das Nominal: „DREI MARK“, im unteren Bereich des Münzbildes dargestellt.

Deutsches Kaiserreich | Großherzogtum Mecklenburg Schwerin 3 Mark Jahrhundertfeier 1915 - Revers

Deutsches Kaiserreich | Großherzogtum Mecklenburg Schwerin
3 Mark Jahrhundertfeier 1915 – Revers

Getrennt sind beide Abschnitte durch zwei sechsblättrige Perlenblumen. Die umlaufende Schrift ist vom Adler und dem Münzrand durch zwei umlaufenden Perlenkränze eingerahmt. Die Erhaltung der Reversseite kann ebenfalls als „stempelglanz (st)“ eingestuft werden, da das Münzbild dieser Seite keine Abnutzungsspuren aufweist.

Der Rand der Münze ist beschriftet mit „GOTT MIT UNS“. Die einzelnen Worte sind jeweils durch zwei Arabesken mit einem eisernen Kreuz in der Mitte von einander abgegrenzt.

Die Familie Hornung handelt in 3. Generation mit Münzen, Briefmarken, Edelmetallen, Schmuck und Luxus-Uhren. Für unsere internationale Kundschaft bewerten und suchen wir diese feinen Sachwerte im direkten Ankauf oder auch in Kommission. Neben dem Handel ist Torsten Hornung von der Industrie- und Handelskammer zu Wiesbaden als Sachverständiger für Briefmarken bestellt und vereidigt! Sein Leistungsspektrum können Sie hier einsehen: Vereidigter Briefmarkensachverständiger.