Deutsches Kaiserreich | 5 Mark 1914 D Ludwig III Koenig von Bayern / Jaeger 53

Die Fakten zur Münze (5 Mark 1914) im Überblick:

Gewicht: 27,78 Gramm
Durchmesser: 38 mm
Dicke: 2,3 mm
Material: 0.900 Silber
Gesamtauflage: 142.400 Stück
Ø Preis über alle Erhaltungsklassen: ca. 130 €

Dieses fünf Markstück aus Bayern wurde 1914 in München geprägt und besteht aus 900er Silber. Das Gewicht von 27,78 Gramm und die Dicke von 2,3 mm machen die 5 Mark Nominale aus dem deutschen Kaiserreich zu erhabenen kleinen Kunstwerken. Auch aufgrund der unhandlichen Schwere der Münze, welche sie für den alltäglichen Gebrauch relativ ungeeignet machte, verdanken wir heute die gute Erhaltung vieler dieser Münzen aus der Zeit.

Der Avers dieser Münze zeigt König Ludwig III. über dem Buchstaben der Münzprägestätte „D“ (München). Die Blickrichtung des Bayernkönigs ist nach links gerichtet. Die Umschrift der Avers Seite lautet: „LUDWIG III KOENIG VON BAYERN

Deutsches Kaiserreich 5 Mark 1914 D Ludwig III Koenig von Bayern / Jaeger 53

Deutsches Kaiserreich 5 Mark 1914 D
Ludwig III König von Bayern

Die Erhaltung der Aversseite kann als vorzüglich eingestuft werden, da das Münzbild dieser Seite nur wenige Abnutzungsspuren aufweist. Auffallend ist der weiße Streifen (Patinastreifen), welcher häufig bei bayrischen Silbermünzen-Prägungen, ab 1850 bis zum Ende des dt. Kaiserreiches vorkommt. Die Ursache ist nicht vollkommen geklärt, anzunehmen ist  aber, das der Patinastreifen auf die, von der Prägestelle ausgegebene Münzschatulle mit Münz-Entnahme Bändchen zurückzuführen ist. Auch eine Unterscheidung der Produktionsverfahren der Münzen, im Vergleich zu anderen Prägestellen ist denkbar.

Der Revers der Münze ist gekennzeichnet durch den großen gekrönten Reichsadler mit Wappenadler auf der Brust. Die Umschrift der Revers Seite lautet: „DEUTSCHES REICH„, im oberen Reversbereich, groß dargestellt, sowie das Nominal „FÜNF MARK“, kleiner im unteren Bereich des Münzbildes dargestellt. Getrennt sind beide Abschnitte durch 2 fünfkantige Sterne.

Deutsches Kaiserreich 5 Mark 1914 D Ludwig III Koenig von Bayern / Jaeger 53

Deutsches Kaiserreich 5 Mark 1914 D
Ludwig III König von Bayern

Die Erhaltung der Reversseite kann als „stempelglanz“ eingestuft werden, da das Münzbild dieser Seite keine Abnutzungsspuren aufweist.

Anders als die zwei Mark Stücke des dt. Kaiserreiches, deren Rand mit 140 Kerben versehen ist, besteht die Randprägung des drei und fünf Mark Stückes dieser Zeit aus der Umschrift: „GOTT MIT UNS“  getrennt sind die Wörter durch zwei Rankenornamente und einem eisernen Kreuz.

 

Die Familie Hornung handelt in 3. Generation mit Münzen, Briefmarken, Edelmetallen, Schmuck und Luxus-Uhren. Für unsere internationale Kundschaft bewerten und suchen wir diese feinen Sachwerte im direkten Ankauf oder auch in Kommission. Neben dem Handel ist Torsten Hornung von der Industrie- und Handelskammer zu Wiesbaden als Sachverständiger für Briefmarken bestellt und vereidigt! Sein Leistungsspektrum können Sie hier einsehen: Vereidigter Briefmarkensachverständiger.